Grillplätze in Berlin und Brandenburg

Schulnote 6Schulnote 5Schulnote 4Schulnote 3Schulnote 2Schulnote 1
Loading... Gebrutzelt am Donnerstag, 6. April 2017 in: Grillvergnügen, Veranstaltungen & Termine

Grillplatz in Berlin-BrandenburgSo mancher Sommerabend verlockt dazu, den Grill hervorzuholen und den Balkon zum Grillplatz umzufunktionieren. Leider machen die Rauchschwaden nicht vor den Nachbarbalkonen halt. Wer Ärger vermeiden will, muss sich eine Alternative überlegen. Bei dem Gedanken an einen Elektrogrill statt Holzkohle, blutet dem Grillfan allerdings das Herz. Da sucht man sich doch besser eine Grillstelle im Freien. Die Grillzutaten sind rasch eingepackt, und auf geht es zum nächsten Grillplatz.

Wo darf man grillen in Berlin?

Öffentliche Grillplätze, an denen grillen erlaubt ist, gibt es in der Hauptstadt viele. So muss ein spontaner Grillabend nicht in einer Odyssee enden. Grillstellen in Berlin findet man in fast jedem Stadtteil, wobei Kreuzberg der Spitzenreiter ist. Im Stadtteil Mitte darf die Grünfläche des Monbijouparks genutzt werden, im Großen Tiergarten im Bereich der John-Foster-Dulles-Allee, Großen Querallee, Strasse des 17. Juni und des Spreewegs, in Friedrichshain sind Grillplätze im Volkspark ausgewiesen, erlaubt ist grillen mit eigenem Grill im Park in Treptow an der Wiese am Wasserweg, im Görlitzer Park in Kreuzberg, im Mauerpark im Prenzlauerberg, in Wilmerdorf am Rudolf-Mosse-Platz bzw. Preußenpark, in Zehlendorf in der Parkanlage Düppel-Nord und – entsprechend der Öffnungszeiten – in der Tempelhofer Freiheit. Weitere Grillstellen sind am Grillplatz Britzer Garten, Grillplätze in Oranienburg und Berlin Gleisdreieck.
Wo kann man in Berlin grillen? Das Gartenamt der jeweiligen Stadtteile ist immer auf dem neuesten Stand über die Grillplätze Berlin – ein kurzer Anruf genügt und abends kann man sich unbeschwert ins Vergnügen stürzen.

Berlin und Umgebung verfügt über viele schöne Seen und was gibt es Schöneres, als am Wasser zu grillen? Aber Vorsicht: grillen am See in Berlin ist überall verboten. Die Ordnungshüter drücken zwar unter Umständen ein Auge zu, aber das Grillvergnügen kann auch recht kurz sein.

Für alle, die das Besondere suchen, gibt es das Grill Boot Berlin. Grillen auf dem Wasser – das kreisrunde, weiß-orangefarbenes Boot mit Platz für bis zu 10 Personen macht es möglich. Angetrieben von einem Elektromotor tuckert man über die Spree in Treptow oder den Wannsee. Man kann sein eigenes Grillgut mitbringen oder nach Absprache mit den Betreibern das Essen vorbestellen.

Grillen in Brandenburg

Aber auch in Brandenburg gibt es schöne öffentliche Grillplätze. Brandenburg ist neben Nordrhein-Westfalen das einzige Bundesland, in dem das Grillen gesetzlich geregelt ist. Fühlen sich die Nachbarn belästigt, kann das in einem empfindlichen Bußgeld enden. Dann doch lieber gleich auf einen der öffentlichen Grillplätze in Brandenburg, z.B. auf den Grillplatz Sommerfeld (fünf Kilometer nördlich von Kremmen gelegen) oder zum Grillplatz im Familiengarten Eberswalde oder auf den Grillplatz am Dorfteich in Papenbruch.

In Berlin und Umgebung muss niemand auf sein Grillvergnügen verzichten. Nur schade, dass der Sommer zu kurz ist, um alle Grillplätze zu besuchen.



Kommentieren

Navigation: